Dessert, frisch gedruckt und zwar 3D!

Nachdem mittlerweile Waffen und Schnitzel gedruckt werden, gibts auch endlich mal was Süßes auf den Tisch. Ähm, im Drucker. 3D Systems hat auf der CES zwei neue 3D-Drucker vorgestellt.

screen-shot-2014-01-08-at-9-40-55-am
Quelle: http://www.teknoids.net/content/3d-systems-launches-chefjet-sugar-printer-cooks

Beide hören auf den Namen Chefjet. Der kleinere von beiden druckt nur einfarbigen Süßkram. Der große Bruder, der Chefjet Pro kann das auch in bunt und sogar etwas größere Leckereien.

Gedruckt wird mit Zucker, der mit Wasser gebunden wird. So gibt es genug Raum für kreative Süßigkeiten, frisch gedruckt.

Kostenpunkt für die kleine Variante: 5.000 USD und 10.000 USD für das größere Modell.

Na, Hunger?

Bleiben wir in Kontakt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.