Standort, Munich, Germany
+49-89-716 718 350
ingo@siebeck.net

Wo muss ich denn da draufdrücken?

Wo muss ich denn da draufdrücken?

„Das Design sollte das Produkt sozusagen zum Sprechen bringen.“ das schrieb Dieter Rams in seinem Buch „Die leise Ordnung der Dinge“. Sprechendes Design erzählt uns viel mehr über das Produkt als es eine umfassende Dokumentation jemals tun kann.

Im agilen Manifest steht als einer der vier Werte

Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation

Agiles Manifest

Softwarehandbücher und Sverweis

Ich hab das am Anfang nicht verstanden. Bis ich wenige Augenblicke später mein Outlook öffnete und eine Email geschrieben habe. Hast Du schon einmal das Handbuch von Microsofts Outlook gelesen? Also in Zeiten, als Software noch in Boxen mit Disketten, CD-Roms und einem brotschwerem Handbuch ausgeliefert wurde.

Ich für meinen Teil nie. Vielleicht lag es an dem Fakt, dass ich als kindlicher Nerd sehr viel Zeit vor dem Röhrenmonitor verbracht habe und Spaß daran hat, Software zu erkunden. Vielleicht war die Software aber auch einfach so durchdacht, dass ich die grundlegenden Funktionen schnell begreifen konnte. Natürlich wird hier und da die Google Suche bemüht, wenn es etwas kniffliger wird. Wie zum Beispiel beim SVERWEIS in Excel. Für viele Bürotiger und Excelextremisten ein täglich Brot. Für mich jedes Mal ein Buch mit sieben Siegeln, welches die Büchse der Pandora beschreibt.

Ohne Brett vorm Kopf

Bergenes. Was klingt wie der nordische Gott der Berggipfel ist, wie soll es anders sein, ein Ikea Produkt. Bei wem es bisher nicht klingelt, so schaut es aus und vielleicht kommt jetzt der „Ah!“ Effekt.

BERGENES Halter für Mobiltelefon/Tablet Bambus 13 cm 8 cm
Ikea Bergenes Handy Halter

Ein Produkt, welches ebenfalls kein Handbuch braucht. Schlicht, einfach und verdammt gut durchdacht. Ich hatte es in der Hand und die Anwendung war klar. Bei der Reaktionszeit wäre ein Kolibri neidisch gewesen. Und so praktisch, selbst für ein Handy mit Hülle. Für eine falsche Anwendung muss der Käufer schon ein Billy Regal vorm Kopf haben.

Die Bombe tickt

Aber wo Design Licht, gibt es auch Bedienungsschatten… mein Low-Light kommt da aus dem Hause Casio. Hier seht ihr mich im typischen Umgang mit der Casio Uhr von einem unseren zwei Kids im Haushalt. Wenn mal wieder um 23:45 der Phantonalarm losgeht.

Eine Uhr mit vier Knöpfen, die in der passenden Reihenfolge wohl den Weltfrieden bringen oder unseren Planeten in Richtung Sonne katapultieren.

Egal ob Microsoft Office, Bergenes oder die von mir verhasste Casio Uhr. Alle drei Produkte zeigen auf unterschiedliche Weise, wie Unternehmen mit dem agilen Wert „Funktionierendes Produkt mehr als umfassende Dokumentation“ umgehen.

Und beim nächsten Produkt Test, drück es jemanden in die Hand, der es noch nie in den Fingern hatte und schau ob Du ein Bergenes oder eine nicht smarte Uhr entwickelt hast. Denn „Das Design sollte das Produkt sozusagen zum Sprechen bringen.“ damit es der Anwender ganz ohne Worte versteht.

Bleiben wir in Kontakt?

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.